Porter oder Stout – Biere mit mehreren Charakteren

Stout_BeispielPorter Biere sind dunkle Biere, die malzig schmecken. Nicht ganz korrekt ist die Bezeichnung „Porter“ für diverse Bierarten: In Großbritannien ist es in der Regel ein obergäriges Bier mit einem Alkoholgehalt von fünf Prozent. In Deutschland wiederum, so wie auch in vielen anderen Staaten, wird der Begriff des Porter Biers für dunkles Starkbier mit sieben bis neun Prozent Alkoholgehalt verwendet. Hier handelt es sich um ein teilweise untergäriges Starkbier. Schon vor Beginn des Ersten Weltkrieges wurde in Deutschland Porter Bier gebraut: Eine besonders süße Variante des Gerstensaftes, die auch heute noch anzutreffen ist.